Topic-icon verwirrende LM-angaben zu motor protect und cera tec ..

Mehr
11 Mär 2019 10:07 - 11 Mär 2019 10:10 #3186 von 777
servus LM,

habe mich hier im forum über motor protect & cera tec eingelesen und bin "verwirrt" ..

in einem beitrag lese ich als LM-antwort: motor p. & cera t. NICHT mischen,

in einem anderen als antwort: cera tec & motor protect kann / darf gemischt werden !

ZITAT:
"Die optimale Dosierung von Cera Tec zum Motoröl, beträgt von 6,5 bis 8% zum Motoröl. Die optimale Dosierung von MotorProtect beträgt von 8 bis 12% zum Motoröl. Bei gemeinsamer Zugabe beider Additive, Cera Tec und MotorProtect zusammen, ist die Dosierung auf max. 12% zu begrenzen, Cera Tec 7% und MotorProtect 5% ".

UND:
"eine Kombination von LIQUI MOLY Cera Tec und LIQUI MOLY MotorProtect ist nicht empfehlenswert, da
MotorProtect durch den keramischen Festschierstoff des Cera Tec nicht mehr sein volles Potenzial entwickeln kann.
Somit ist es besser, das Cera Tec erst beim nächsten Ölwechsel zu verwenden."

Ihr LIQUI MOLY Team


bitte was stimmt nun und was sollte ich in einem 1..6L diesel von renault (dci130) mit ca. 8.000km verwenden ?
der ölinhalt beträgt 6.2L

danke für aufklärung.
Letzte Änderung: 11 Mär 2019 10:10 von 777. Begründung: ergänzung

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Mär 2019 11:50 #3196 von LIQUI MOLY
Hallo,

folgende Empfehlung ist eine machbare Ausnahme, bei problembezogener Anwendung bzw. grenzwertiger Motor- und Schmierstoff-Belastung auch bei extremen Einsatz:
"Die optimale Dosierung von Cera Tec zum Motoröl, beträgt von 6,5 bis 8% zum Motoröl. Die optimale Dosierung von MotorProtect beträgt von 8 bis 12% zum Motoröl. Bei gemeinsamer Zugabe beider Additive, Cera Tec und MotorProtect zusammen, ist die Dosierung auf max. 12% zu begrenzen, Cera Tec 7% und MotorProtect 5% ".

- Folgende Empfehlung ist für die gewöhnliche Anwendung des jeweiligen Verschleißschutz-Additiv, für den üblichen Fahrbetrieb und Einhaltung der Öl-Service-Fristen:
"eine Kombination von LIQUI MOLY Cera Tec und LIQUI MOLY MotorProtect ist nicht empfehlenswert, da
MotorProtect durch den keramischen Festschierstoff des Cera Tec nicht mehr sein volles Potenzial entwickeln kann.
Somit ist es besser, das Cera Tec erst beim nächsten Ölwechsel zu verwenden."

-Zu Ihrer Anfrage für Ihren Renault und unsere Empfehlung:
"bitte was stimmt nun und was sollte ich in einem 1..6L diesel von renault (dci130) mit ca. 8.000km verwenden ?
der ölinhalt beträgt 6.2L"
=> Nach ca. 8000 km Laufleistung haben die Motorenbauteile deren Einlaufphase meist durchweg vollzogen. Nun geht es darum, die Reibung optimal zu reduzieren und eine bessere Trennung der Reibpartner für verbesserten Verschleißschutz zu bewirken. Dies sorgt dann für tendenziell geringeren Kraftstoff- und Öl-Verbrauch, sowie verringertes Verschleißverhalten des Motors und Verbesserung der Abgaswerte durch verringerten Öleintrag in die Brennräume.
Dazu empfehlen wir die Anwendung des Cera Tec mit einem optimalen Anteil von 450 bis 500 ml der Motoröl-Füllmenge. Somit benötigen Sie bei einem Ölwechsel 5,7 bis 5,75 Liter Motoröl und ergänzen die restlichen 450 bis 500 ml mit Cera Tec.
Die Zugabe des Cera Tec erfolgt am besten bei jedem Ölwechsel zum neuen Motoröl, denn beim Ablassen des Altöl werden die Reibung und Verschleiß reduzierenden Wirkstoffe überwiegend mit ausgespült.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr LIQUI MOLY-Team
Folgende Benutzer bedankten sich: 777

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mär 2019 08:20 #3198 von 777
herzlichen dank für die aufklärung !
p.s. verwende ceratec seit jahren erfolgreich in meinem tvr tamora mit 400ps/4L speedsix motor.
dieser ist sehr heikel ..

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: LIQUI MOLYLiquiMoly
Powered by Kunena Forum