Topic-icon Einbau einer neuen Nockenwelle - welches Öl und welches Additiv?

  • marcusmarcus
  • marcusmarcuss Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
Mehr
05 Sep 2019 23:30 #3481 von marcusmarcus
Hallo
Ich suche deinen Rat. Ich muss eine Nockenwelle an meinem Auto ersetzen (Skoda Octavia II 1.9 TDI PD 77 kW, 2007), weil die alte abgenutzt ist. Ich ersetze es durch einen legierten Stahl SAE 8620 und setze neue nitrierte hydrostößel ein.
1. Zurzeit verwende ich Top Tec 4200 5w-30 Öl. Ich beabsichtige, auf Top Tec 4100 5w-40 umzusteigen, um den Ölverbrauch zu senken (jetzt etwa 1 Liter pro 10.000 km) und die neue Nockenwelle besser zu schützen. Würden Sie das empfehlen?
2. Ich benutze Mos2 Oil Additiv auch bei jedem Ölwechsel. Soll ich dabeibleiben oder ein anderes Additiv (Motor Protect?) Verwenden, um das Einlaufen der neuen Nockenwelle zu unterstützen?
3. Kann ich die Montagepaste LM 48 (3010) als Montageschmiermittel für die Nockenwelle und die Nockenbuchsen oder ein anderes Produkt verwenden? Gibt es eine Paste mit ZDDP-Zusatz?
4. Motor Clean oder Öl-Schlamm-Spülung vor Ölwechsel und Nockenwellenmontage?
Vielen Dank im Voraus für Ihre Vorschläge.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Sep 2019 11:54 #3486 von LIQUI MOLY
Hallo Marcus,

für Ihr Fahrzeug empfehlen wir Ihnen unser Diesel High Tech 5W-40 bei einem Ölwechselintervall von max. 15.000 km/12 Monate.
Dieses Öl ist speziell für Fahrzeuge mit Pumpe-Düse-Einspritzsystem entwickelt. Die Kombination aus hochwertigen Grundölen und neuesten Additiven ergibt ein Motoröl, das hervorragend vor Verschleiß schützt, den Öl- und Kraftstoffverbrauch senkt und für eine schnelle Durchölung des Motors sorgt.

Außerdem empfehlen wir vor dem nächsten Ölwechsel unser Motor Clean anzuwenden, um bestehende, unvermeidbare Ablagerungen im Ölkreislauf zu lösen und zu entfernen. Rußpartikel und weitere Ablagerungen können sich an den Kolben - und Ölabstreifringen ablagern und somit ist deren Funktion beeinträchtigt.
Motor Clean löst diesen Schmutz auf und wird dann mit dem Altöl abgeführt. Dadurch bleibt Ihr Motor in einem sauberen Zustand und die Komponenten wie der Kolben oder der Ölabstreifring und weitere Motorkomponenten können ihre Funktion optimal erfüllen. Dadurch kann das frische Öl seine volle Leistungsfähigkeit ausschöpfen.

Um einen zusätzlichen Verschleißschutz zu kreieren würden wir Ihnen nach einem Ölwechsel unser Cera Tec empfehlen. Es verringert den Verschleiß wesentlich und baut, durch die chemische und thermisch extrem hochbelastbare Keramikverbindungen, eine gleitfähige Schicht über die im Ölbad befindenden Motorkomponenten auf. Neben dem Leichtlaufeffekt und einem ruhigen Lauf wird der Motor somit vor Verschleiß geschützt.

Unsere LM 48 Montagepaste ist auf Mineralölbasis.
Somit ist es für Ihren Einsatzzweck der geeignete Montagewerkstoff. Es ist ausreichend die Montagepaste dünn aufzutragen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr LIQUI MOLY-Team

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: LIQUI MOLYLiquiMoly
Powered by Kunena Forum