Topic-icon Ultimate Diesel und Super Diesel Additive

  • MichaDölz
  • MichaDölzs Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
Mehr
29 Jan 2020 17:45 #3667 von MichaDölz
Ultimate Diesel und Super Diesel Additive wurde erstellt von MichaDölz
Hallo und guten Tag.

Habe einen nagelneuen Opel Vivaro 1.6 BiTurbo Diesel mit 145 PS und fahre von Anfang an Ultimate Diesel von Aral und mische Super Diesel Additive mit rein. 250ml auf 80l Diesel.

Nun hat mein Werkstatt-Mensch gemeint, dass es eventuell zuviele Additive (vom Diesel und Super Diesel Additiv) sind und damit eventuell ungewünschte chemische Reaktionen enstehen, die eher schädlich für Hochdruckpumpe in Co. sind.

Auch in den Foren scheiden sich die Geister und der Youtuber "Mr. DO IT!" hat nach der Korrespondenz mit Ihnen sich auch nicht wirklich festlegen können.

Deshalb die Frage, ob die Verwendung von Ultimate Diesel und Super Diesel Additive bedenkenlos ist. Denn mit dem Additive läuft der Motor so ruhig und leise, dass man manchmal denken könnte, er wäre aus....auch ist er GEFÜHLT spritziger und hat mehr Nm.

Über eine kurze Rückmeldung würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Dölz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Jan 2020 10:38 #3668 von LIQUI MOLY
LIQUI MOLY antwortete auf Ultimate Diesel und Super Diesel Additive
Guten Tag Herr Dölz,

in gewisser Weise hat der Kollege aus der Werkstatt recht - wenn der Additivanteil zu hoch ist oder sogar falsche Wirkstoffe verwendet werden, kann das schädlich sein - nur mit Additive kann man nicht fahren! Daher ist es für uns wichtig, dass wir unsere Additive immer mit den Kraftstoffen abprüfen und uns auch an die DIN Vorgaben bezüglich der Kraftstoffe halten. Daher ist es auch wichtig, dass die Mengenangaben / Dosierungsangaben eingehalten werden. Nur so kann sichergestellt werden, dass das Additiv so wirkt wie es soll und keine schädlichen Auswirkungen auf Bauteile und Abläufe hat.

Gerade für die Hochdruckpumpe ist das SUPER DIESEL ADDITIV ( aber auch SYSTEMPFLEGE DIESEL und DIESEL-SCHMIER ADDITIV ) bei allen Dieselkraftstoffen, auf Grund der zusätzlich schmierenden Wirkstoffen, eine perfekte Ergänzung. Die anderen Eigenschaften haben sie ja schon in Ihrem Eintrag treffend beschrieben.

Kurz und knapp - der Einsatz unserer Additive ist in allen handelsüblichen Kraftstoffen, bei richtigen Dosierung und Anwendung, ohne negative Auswirkungen möglich.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr LIQUI MOLY-Team
Folgende Benutzer bedankten sich: Wer gut schmärt, der gut fährt!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Mär 2020 18:56 - 02 Mär 2020 18:57 #3705 von Bur
Ganz klar ist mir nicht, wieso das so problemlos geht.

In den LM Additiven ist fast immer Ethylhexylnitrat drin. Und ich gehe mal davon aus, dass es in einer möglichst optimalen Dosierung drin ist. Im Ultimate Diesel ist aber auch EHN drin. Wenn das völlig problemlos ist, dann heißt das ja, es könnte im LM Additiv auch ruhig noch etwas mehr EHN drin sein. Bzw ich dürfte zB das Super Diesel Additiv auch höher dosieren.

Denn nichts anderes mache ich ja in Bezug auf EHN, wenn ich das Super Diesel Additiv in Aral Ultimate kippe. Der Gehalt an EHN ist dann deutlich höher, als wenn ich normalen Diesel mit dem Additiv mische. Beides kann ja nicht optimal sein.
Letzte Änderung: 02 Mär 2020 18:57 von Bur.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Mär 2020 11:03 #3707 von LIQUI MOLY
LIQUI MOLY antwortete auf Ultimate Diesel und Super Diesel Additive
Guten Tag,

wie schon öfter und in anderen Einträgen angesprochen, bestehen unsere Additive nicht nur aus dem angesprochenen EHN (Ethylhexylnitrat) - dieser Wirkstoff ist ein Cetanzahlverbesserer der in einer Vielzahl unserer Dieseladditive verwendet wird - das ist richtig. Genauso richtig ist aber auch, dass man diese Cetanzahl nur bis zu gewissen Grenzen ausreizen kann, die übermäßige Zugabe von EHN bringt dann nur noch eine geringe Steigerung. Es ist nicht sinnvoll unsere Datenblätter zu nehmen und zu meinen, dass dort unsere kompletten Formulierungen angegeben werden. In Sicherheitsdatenblättern werden Stoffe aufgeführt, die gemäß der REACH Richtlinien dort aufgeführt werden müssen.

EHN ist also nur ein Baustein des Ganzen- es bringt also nichts immer nur darauf einzugehen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr LIQUI MOLY-Team
Folgende Benutzer bedankten sich: Wer gut schmärt, der gut fährt!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: LIQUI MOLYLiquiMoly
Powered by Kunena Forum