Topic-icon Ab welcher Temperatur verbrennt Motoröl Rückstandslos?

Mehr
25 Okt 2018 11:26 #2863 von RC
Bei unserem Auto wurde bei der Wartung zu viel ÖL eingefüllt. Statt 5.2 sind 6.1 Liter eingefüllt wurden. Wir sind mit unserem Diesel ca 1000 km gefahren bis nichts mehr ging. Er qualmte und wollte durch weg regenerieren. In einer anderen Werkstatt würde dann das zu viele Öl festgestellt und das der Partikelfilter außen orange von sehr starker hitzeeinwirkung und innen waren die Monoliten zerstört. Nun Streitfall Wer kosten übernimmt. Da Gutachter sagt es kann nicht vom zu vielen Öl kommen, da keine ÖL Rückstände im partikelfilter waren. Nun meine Frage zum einen wird im Gutachten gesagt extrem hohe Hitzeinwirkung zum anderen keine Rückstände. Ist es aber doch nicht eigentlich so das ab einer gewissen Temperatur ÖL Rückstandslos verbrennt? LG eine verzweifelte Chevrolet Fahrerin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Okt 2018 13:15 #2864 von LIQUI MOLY
Hallo RC,

grundsätzlich verbrennt Motoröl niemals komplett rückstandslos.
Es bleiben immer Verbrennungsrückstände wie bspw. Ruß über.
Die Menge an Verbrennungsrückständen wird bestimmt von der Verbrennungstemperatur
und die Art des Motoröls.

Beste Grüße

Ihr LIQUI MOLY-Team

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Apr 2019 14:07 #3257 von Frankenfrank
Hallo LM-Team, die Frage haben sie korrekt beantwortet. Öl verbrennt niemals Rückstandslos.
Da Das FAhrzeug aber einen Pertikelfilter hatte, gehe ich von der Verwenung eine Aschearmen Öls aus. Selbst wenn die komplette Menge von 0.9Liter verbrannt wurde, macht die Aschemenge kein problem. Mancher deutesche Premium-Motor will alle 1000km einen neuen Liter sehen.
Es KÖNNTE sein, dass die Überfüllung und anfänglichen Kurzstreckenbetrieb mit Kraftstoffeintrag ein Füllstand entstanden ist, der dann bei der erstbesten Vollast-Fahrt viel Ölnebel erzeugt hat, der über die Kurbelgehäuseentlüftung angesaugt wurde, und zu massiv erhöhten Abgastemperaturen mit hohem Rußanteil geführt (Quasi diesel-Runaway, hat nur auf der BAB keiner bemerkt) hat, was dann den DPF vorgeschädigt hat. Die Fortwährende regeneration hst ihn dann vollständig zerlegt.

Warum der Gutachter Ölrückstände (unverbrannte??) im Filter erwartet, kann ich mir aber beim besten Willen nicht erklären.War der von der VErsicherung bezahlt ?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: LIQUI MOLYLiquiMoly
Powered by Kunena Forum