Topic-icon Hypoid oder nicht beim Getriebe?

  • Augsburger
  • Augsburgers Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
Mehr
19 Mär 2019 10:26 - 19 Mär 2019 10:29 #3206 von Augsburger
Hypoid oder nicht beim Getriebe? wurde erstellt von Augsburger
Servus Foraner und an Liqui Moly,

gleich meine erste Frage, ich hab's ja in meiner Vorstellung Euch angedroht.

Wie die Jungfrau zum Kinde kamen wir im Februar zu einem Toyota RAV4 Baujahr 1994 mit 175 Tkm. Über das Fahrzeug habe ich noch kaum Informationsmaterial, deswegen steht der vorsorgliche Tausch aller Betriebs-Flüssigkeiten an. Im Öl-Finder habe ich mir schon einiges herausgesucht, aber beim Getriebe - da habe ich einige Fragen.

Der RAV verfügt über ein gemeinsames Getriebe mit Verteilgergetriebe. D.h. das Getriebeöl muss für das Schaltgetriebe UND das VTG, sowie elektrische Differenzialsperre geeignet sein. Lt meiner Internetrecherche verlangt der RAV nach "Getriebeöl 75W90". In Ihrer Auswahl hat lediglich ein Hypoid-Getriebeöl ( (GL5) LS SAE 75W-140) die Zulassung für Sperrdifferenziale. Der alte RAV4 wird definitiv nicht gescheucht und wird kaum als Mobil für schwerdes Gelände hergenommen. Aber der muss als Alltagsfahrzeug seinen "Mann" stehen und auch schon mal abseits befestigter Straßen sich durch leichtes Gelände bewegen.

Dateianhang:


Zweite Frage, welches Additiv könntet Ihr mir zum Getriebeöl als auch zum Hinterachs-Differenzial-Öl empfehlen oder sollte ich davon Abstand nehmen, weil in dem Fahrzeugalter es nichts mehr bringt oder gerade deswegen?

Dritte Frage, worin besteht der Unterschied zwischen einem Getriebeöl und einem Hypoid-Getriebeöl? Kann das beleibeig getauscht werden oder muss auf das "Hypoid" geachtet werden?

Gruß
Augsburger
Letzte Änderung: 19 Mär 2019 10:29 von Augsburger. Begründung: ... und noch ne Frage vergessen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Mär 2019 13:55 #3208 von LIQUI MOLY
LIQUI MOLY antwortete auf Hypoid oder nicht beim Getriebe?
Hallo Augsburger,

hier wird ein GL5 mit der SAE 75W-90 bevorzugt. Ein SAE 75W-140 wäre auch möglich. Hier werden wir jedoch unser
Vollsynthetisches Getriebeöl GL5 SAE 75W-90 in erster Linie empfehlen. Ein Additiv kann hier auch eingesetzt werden
wenn kein Sperrdifferential verbaut ist, das über den Reibwert arbeitet. Da hier kein LS Zusatz gefordert wird nehmen wir
an das dies nicht der Fall sein dürfte. Gibt aber auch hier immer Ausnahmen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr LIQUI MOLY-Team

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: LiquiMolyLIQUI MOLY
Powered by Kunena Forum